Bergetools - Dein Shop für 4x4 Offroad Zubehör - passend zu deinem Fahrzeug und deinen Vorhaben

0

Ihr Warenkorb ist leer

TireJect Automotive 8OZ Kit - 236,6 ml

zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tage

TireJect Automotive - 8OZ-Set

Dichtet schleichende Plattfüße und Löcher bis 6 mm in Reifen bis ca. 285/70-17. Bei größeren Reifen können evtl. weitere 2 Oz erforderlich sein, aber bei mir haben 8 Oz auch bei 315/70-17 funktioniert.

  • 1 x 236,6 ml Beutel TireJect Automotive Reifendichtmittel - Dupont™ Kevlar® Fasern in flüssigem Kleber.
  • Ventileinsatzentferner
  • Dosierkappe mit Schlauch zur einfachen Einfüllen des Reifendichtmittels
  • Rote Ventilkappe zur Kennzeichnung von Reifen mit installiertem Reifendichtmittel
  • 8OZ - 177 ml ausreichend für einen Reifen bis ca. Größe 285/70-17.
  • Bei größeren Reifen 35", 37" sind u. U. zusätzliche 2-4 OZ (60-120 ml) erforderlich

      Anwendung

      • Ventil des betroffenen Rades sollte unten sein
      • Beutel mit dem flüssigen Dichtmittel sehr gut schütteln
      • Innenventil des platten Reifen mit beigefügtem Werkzeugchen entfernen
      • Beutel nochmal schütteln, öffnen und Einfüllhilfe aufschrauben (90° = geschlossen, 180° = geöffnet)
      • Schlauch auf Ventil stecken
      • Dosierhilfe öffnen (Schlauch - Beutel 180°) und Dichtmittel einfüllen
      • Innenventil einschrauben
      • Reifen auf gewünschten Druck aufpumpen
      • ca. 5 Minuten fahren, damit sich das Dichtmittel überall gut verteilen kann

      Meine Meinung

      Bei dem Reifendichtmittel war ich erst skeptisch, aber die ersten Tests sind super! Nachdem ich mehrere Tage lang innerhalb von 24 Stunden jeweils im Schnitt 1 Bar Druck auf einem Reifen verloren hatte (315/70-17) und ohne das Rad zu demontieren keine Undichtigkeit finden konnte, habe ich (8OZ) 236 ml des Dichtmittels in den Reifen eingefüllt, wieder auf 2,5 Bar aufgepumpt und ein paar Runden gedreht. Nach 24h 2,45 Bar, nach 48h 2,45 Bar :) 

      Das war im Juli 2021! Inzwischen, Februar 2022, einige tausend Kilometer später hält der Reifen immer noch die Luft, trotz vieler Offroad-Kilometer und häufigem Druckablassen und wieder aufpumpen. Ich bin überzeugt! 

      Tipp:  Vor dem Einfüllen sehr gut mehrfach schütteln, sonst klumpen die Aramid-Fasern und können die Einfüllhilfe verstopfen.